Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Fluoridierungsmaßnahmen - Kariesprophylaxe

Effektive Kariesprophylaxe durch Fluoridierungsmaßnahmen.

Karies ist eine Zahnerkrankung, die hauptsächlich durch das Zusammenwirken von schädlichen Bakterien in den Zahnbelägen (Plaque), zuckerhaltiger Ernährung und einer unzureichenden Mundhygiene entsteht. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche weitere Einflüsse, welche die Entstehung von Zahnkaries begünstigen können.

Dank dem heutigen Wissensstand in der Zahnmedizin ist es jedoch möglich die Entstehung von Karies durch gezielte Kariesprophylaxe zu verhindern, oder eine bestehende Karies, wenn sie sich noch im Anfangsstadium befindet, zu stoppen. Die Fluoridanwendung ist dafür die wichtigste Maßnahme. Fluoridierungsmaßnahmen können entweder vom Patienten zu Hause im Rahmen der Zahnpflege oder aber auch beim Zahnarzt durchgeführt werden.

Welche Fluoridierungsmaßnahmen stehen zur Verfügung?

  • fluoridhaltige Zahnpasta
  • fluoridiertes Speisesalz
  • Fluoridtabletten
  • fluoridierte Mundspüllösungen
  • fluoridhaltige Gele

Was ist bei Fluoridierungsmaßnahmen zu beachten?

Da die meisten fluoridhaltigen Präparate in der Mundhöhle angewendet werden, lässt es sich nicht vermeiden, dass sie zum Teil auch verschluckt werden. Kleine Kinder sind davon besonders betroffen, Eltern sollten darauf achten!

Bei einer überhöhten Zufuhr von Fluorid kann es an den Zähnen zu ästhetischen Beeinträchtigungen kommen, die sich in Form von weißen Schmelzflecken auf den Zahnoberflächen zeigen. Auch hiervon sind hauptsächlich die bleibenden Zähne bei Kindern betroffen. Die Grenzwerte sollten nicht überschritten werden. Entsprechende Informationen sind beim Zahnarzt erhältlich.