Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Initialkaries behandeln - Zahnarzt Schwabing

Behandlung von Initialkaries.

Unter Initialkaries versteht man in der Zahnmedizin das Anfangsstadium von Karies. Sie betrifft ausschließlich den Zahnschmelz, also die äußere Schutzhülle des Zahnes. Initialkaries verursacht keine Schmerzen, sondern ist lediglich an kleinen weißen Flecken, den sogenannten Kreideflecken, auf der Zahnoberfläche zu erkennen. Im Laufe der Zeit können sich diese Flecken auch bräunlich verfärben.

Warum man Initialkaries behandeln sollte

Die Ursache für die Entstehung der Kreideflecken ist eine Entkalkung des Zahnschmelzes, ausgelöst durch bakterielle Zahnbeläge (Plaque). An diesen Stellen beginnt der Zahnschmelz sich zu zersetzen und verliert dadurch seine Schutzfunktion für das Zahninnere (Dentin). Häufig bleibt Zahnkaries in diesem frühen Stadium vom Patienten unentdeckt. In diesem Fall kann sich aus der noch relativ harmlosen Initialkaries eine schon schwerwiegendere Dentinkaries entwickeln.

Ist die Initialkaries jedoch erst ein Mal erkannt, lässt sie sich ganz einfach durch Fluoridanwendungen behandeln. Dadurch wird eine Remineralisierung des Zahnschmelzes erreicht, was ihm wieder zu seiner natürlich Härte verhilft. Initialkaries behandeln bedeutet nichts weiter, als den Zähnen die nötigen Mineralien zurückzugeben, die brauchen. Das kann durch die Verwendung remineralisierender Zahnpflegeprodukte oder einer entsprechenden Therapie beim Zahnarzt erfolgen.

Weitere Informationen darüber, wie man Initialkaries fachgerecht behandeln kann, erhalten Sie im Zentrum für Zahnmedizin, Ihrem Zahnarzt in Schwabing.