Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Initialkaries stoppen

Stoppen von Initialkaries

Zahnkaries ist ein durch schädliche Bakterien in den Zahnbelägen verursachte Zahnerkrankung, die die Zahnsubstanz zerstört. Damit es so weit erst gar nicht kommen kann, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Karies möglichst frühzeitig erkannt und behandelt wird. In ihrem Anfangsstadium wird die Karies als Initialkaries bezeichnet, welche noch mit recht einfachen Mitteln zu stoppen ist.

Wie lässt sich Initialkaries erkennen?

Erkennen lässt sich die Initialkaries an kleinen kreidigen weißlich-braunen Verfärbungen, den sogenannten "Kreideflecken" oder auch "White Spots", die auf den Zahnoberflächen entstehen. An diesen Stellen hat die Karies dem Zahnschmelz bereits wichtige Minieralien entzogen, wodurch er seine Funktion, das Zahninnere vor äußeren Einflüssen zu schützen verliert. Die Folgen davon sind ein Loch im Zahn, was nicht selten mit starken Zahnschmerzen verbunden ist.

Wie kann man Initialkaries stoppen?

Ist die Initialkaries erst ein Mal erkannt, kann man sie problemlos durch Fluoridierungsmaßnahmen (Remineralisation) stoppen. Auch eine sorgfältige Zahnpflege kann zur natürlichen Ausheilung der Initialkaries erheblich beitragen. Hierfür eignen sich fluoridhaltige Zahnpasta, Fluoridtabletten, mit Fluorid angereichertes Speisesalz, Fluoridlack, fluoridhaltige Spüllösungen oder Fluoridgele.

Für weitere Informationen zur Karies Prophylaxe setzten Sie sich einfach mit dem Zentrum für Zahnmedizin München in Verbindung. Wir beraten Sie jederzeit gern.