Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Richtig Zähneputzen zum Schutz der Zähne

Richtig Zähneputzen, für ein strahlendes Lächeln, ein Leben lang.

Wer trotzdem er sich regelmäßig morgens und abends die Zähne putzt, von Karies oder Parodontitis betroffen ist, der macht bei der Zahnpflege etwas falsch.

Damit die Zähne vor Zahnerkrankungen und somit vor Zahnschäden und Zahnverlust geschützt sind, ist richtiges Zähneputzen von entscheidender Bedeutung. Dabei sind drei Dinge zu beachten, die Wahl der richtigen Zahnbürste, die richtige Zahnpasta und die richtige Zahnputztechnik.

Zum richtigen Zähneputzen, die richtige Zahnbürste

Richtig Zähneputzen bedeutet, die Zahnoberflächen, auch in den Zahnzwischenräumen gründlich von Essensresten und Zahnbelägen (Plaque) zu befreien. Dies sollte so effektiv wie möglich geschehen, ohne dabei das Zahnfleisch zu verletzen. Am besten sind Zahnbürsten mit planem Kunststoffborstenfeld und abgerundeten Borsten, die einen weichen oder mittleren Härtegrad haben. Auch mit elektrischen Zahnbürsten ist eine sorgfältige Zahnreinigung möglich. On manuell oder elektrisch, in beiden Fällen ist es wichtig, die die Bürste bzw. der Bürstenaufsatz alle 2 bis 3 Monate erneuert wird.

Die Wahl der richtigen Zahnpasta

Bei der Wahl der richtigen Zahnpasta kann man im Grunde nicht viel falsch machen. Nur soviel, dass Zahnpasta die Fluoride enthält, immer von Vorteil ist, weil die Zähne dadurch einen zusätzlichen Schutz vor Karies erhalten. Bei Zahnpasta, die die Zähne "weißer" machen soll, ist dagegen Vorsicht geboten. Diese enthalten häufig eine erhöhte Konzentration an sogenannten Schleifkörpern, mit denen allmählich der Zahnschmelz abgeschmirgelt wird.

Auf die richtige Zahnputztechnik kommt es an

Zahnbürste und Zahnpasta sind nur Hilfsmittel für die Zahnpflege, entscheidend ist, dass sie auch richtig eingesetzt werden. Zähneputzen sollte immer mit System erfolgen, wobei alle Zähne, von den Frontzähnen bis zu den Seitenzähnen, mit einbezogen werden müssen. Um auch die Zahnzwischenräume richtig putzen zu können, sollten spezielle Zahnzwischenraumbürsten verwendet werden. Entscheidend ist die richtige Zahnputztechnik. Es sollte immer mit dem Putzen der Innenflächen im Unter- und Oberkiefer begonnen werden. Danach kann zu den Außenflächen übergegangen werden und im Anschluss sind die Kauflächen dran.