Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Wie behandelt man Parodontose richtig?

Verschiedene Behandlungsmethoden für Parodontose.

Parodontose, in der Zahnmedizin als Parodontitis bezeichnet, ist eine bakteriell bedingte Erkrankung des Zahnhalteapparates. Sie schädigt nicht nur das Zahnfleisch und führt zu Zahnverlust, sondern kann auch das Risiko für Herzerkrankungen, Schlaganfälle und Diabetes erhöhen. Aus diesen Gründen ist eine rechtzeitige und fachgerechte Behandlung der Parodontose ganz besonders wichtig.

Parodontose richtig behandeln lassen

Wie Parodontose behandelt wird, richtet sich in erster Linie danach, wie weit die Erkrankung bereits fortgeschritten ist. Die Möglichkeiten für eine Parodontitisbehandlung reichen von der professionellen Zahnreinigung, bis hin zu chirurgischen Eingriffen. Ziel jeder Behandlung von Parodontitis ist es, die Bakterienmenge im Mundraum zu reduzieren und somit die Ursache der Entzündung zu beseitigen, damit die diese abklingen kann.

Gründliche Munghygiene ist der beste Schutz gegen Parodontose

Voraussetzung für den Erfolg einer Parodontitisbehandlung ist es jedoch, dass der Patient den Wunsch hat, seine natürlichen Zähne zu behalten und die Motivation aufbringt, den Empfehlungen des Zahnarztes für eine optimale häusliche Mundhygiene folge zu leisten. Denn eine sorgfältige Zahnpflege mit Bürste und Zahnpasta, sowie die Verwendung einer Zahnzwischenraumbürste oder Zahnseide, ist für die Gesunderhaltung der Zähne unerlässlich.