Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Zahnfleischbehandlung Zahnärzte Schwabing

Zahnfleischbehandlung Zahnärzte Schwabing

Bei Parodontitis (Parodontose) ist eine Zahnfleischbehandlung beim Zahnarzt dringen erforderlich um weiteren Schaden an Ihren Zähnen zu vermeiden. Die Zahnärzte im Zentrum für Zahnmedizin in Schwabing sind bestens auf Zahnfleischbehandlungen vorbereitet.

Was bedeutet Parodontitis?
Übersetzt bedeutet Parodontitis: Entzündung des Zahnhalteapparats.
Diese durch Bakterien verursachte Erkrankung des Zahnhalteapparates ist im Verlauf meist chronisch und oft über Jahre vom Patienten unbemerkt.

Was verursacht die Parodontitis?
Die Parodontitis wird wie Zahnfleischentzündung (Gingivitis) durch bakterielle Plaque (Zahnbelag) ausgelöst, einem an den Zähnen zäh anhaftenden Biofilm.
Hauptunterscheidungsmerkmal ist der bei der Parodontitis vorhandene, im Röntgenbild nachweisbare Knochenabbau. Eine langandauernde unbehandelte Gingivitis kann auf den Kieferknochen, die Wurzelhaut und das Zement übergreifen, verursacht also die Parodontitis.

Wie äußert sich die Parodontitis?
In den meisten Fällen handelt es sich um ein chronisch schubweise verlaufendes Geschehen. Dieses tritt vorwiegend bei Erwachsenen auf, ist nur selten schmerzhaft und führt, von den Betroffenen zumeist unbemerkt, erst nach Jahren zu Zahnlockerungen.

Wie wird die Parodontitis behandelt?
Bei einer guten Körperabwehr können die Mikroorganismen lange davon abgehalten werden, in die Tiefe vorzudringen. Eine Verschlechterung der Körperabwehr oder eine Veränderung der Aggressivität der Mikroorganismen führt dann zu einem weiteren Fortschreiten des Entzündungsgeschehens. So kommt es im Verlauf zu einem stetigen Knochenverlust, der nur durch eine vollständige Entfernung der Reize kann gestoppt werden kann.

Was wird bei einer Zahnfleischbehandlung gemacht?