Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Therapie bei Zahnfleischentzündung (Gingivitis)

Die richtige Therapie bei Zahnfleischentzündung.

Wenn Ihr Zahnfleisch gerötet und leicht geschwollen ist, wenn es beim Zähneputzen blutet und Sie Mundgeruch bei sich festgestellt, dann sind das die typischen Symptome einer Zahnfleischentzündung.

Hier ist es höchste Zeit zum Handeln, denn bei ausbleibender Therapie, kann sich die eher harmlose Zahnfleischentzündung schnell zu einer weitaus ernsteren Zahnbettentzündung (Parodontitis) entwickeln.

Das Ziel der Gingivitis Therapie

Eine Zahnfleischentzündung wird durch Bakterien ausgelöst, die sich in den Zahnbelägen (Plaque) befinden. Die Therapie hat das Ziel, die Anzahl der Erreger im Mundraum zu verringern, sodass die Entzündung abklingen kann. Dies lässt sich in erster Linie durch eine intensivierte häusliche Mundhygiene erreichen. Ganz besonders zu beachten sind hierbei die Bereiche, die mit der Zahnbürste nur sehr schwer oder überhaupt nicht erreicht werden können.

Zahnfleischentzündung durch Zahnstein

Häufig sind auch harte Zahnbeläge (Zahnstein), der Auslöser einer Zahnfleischentzündung. Diese lassen sich jedoch nicht einfach mit der Bürste wieder wegputzen. Zahnstein kann nur durch die geschulten Hände einer Dentalhygienikerin, mittels spezieller Instrumente oder durch Ultraschall, wieder entfernt werden. Aus diesem Grund ist es in jedem Fall ratsam bei einer Zahnfleischentzündung rechtzeitig den Zahnarzt aufzusuchen, um die Therapie fachgerecht durchführen zu lassen.