Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Zahngranulome - Zahnarzt München

Unter Zahngranulome versteht man in der Zahnmedizin knotenartige Gewebeneubildungen an den Zahnwurzelspitzen (Granuloma apicale) und des sichtbaren Zahnfleischbereiches (Epulis).

Die etwa linsengroßen Knötchen entstehen meist als Reaktion auf chronische, allergische oder infektiöse Prozesse. Zudem können auch eine fortschreitende Karies oder länger andauernde Reizungen durch Füllungsränder oder schlecht sitzende Prothesen, zur Bildung von Zahngranulomen führen.

Wie machen sich Zahngranulome bemerkbar?

Zahngranulome verursachen meist anhaltende pochende Zahnschmerzen, unterschiedlicher Intensität. Wenn sich die Knötchen im Bereich des Zahnfleisches gebildet haben, lassen sie sich oft schon mit dem bloßen Auge erkennen. Sie zeigen sich als rosa bis blau-rötliche Wölbungen, die auch leicht bluten können. Bei Zahngranulomen an den Zahnwurzelspitzen ist es dagegen nicht so einfach. Hier muss der Zahnarzt, erst ein Röntgenbild des Kiefers anfertigt, um die genaue Position der Zahngranulome zu erkennen.

Behandlung und Therapierung von Zahngranulomen

In der Regel werden Zahngranulome auf operativem Weg entfernt. Dabei handelt es sich jedoch nur um einen kleineren Eingriff, der unter örtlicher Betäubung erfolgt. Zudem muss der Zahnarzt die Ursache der Granulombildung durch eine Wurzelkanalbehandlung oder einer Wurzelspitzenresektion beseitigen. Es kann in besonders schweren Fällen auch vorkommen, das der komplette Zahn entfernt werden muss.

Für weitere Informationen über Zahngranulome, deren Entstehung und Behandlung, steht wir Ihnen im Zentrum für Zahnmedizin München gerne zur Verfügung.

Zahngranulome erkennen und behandeln.