Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Zahnkaries Bakterien - Zahnarzt in Schwabing

In der menschlichen Mundhöhle sind etwa 300 verschiedene, zur Mundflora gehörende, Bakterienarten anzutreffen. Jedoch nur drei davon (Streptococcus mutans, Laktobazillen und Candidapilze) verursachen Zahnkaries. Diese schädlichen Bakterien befinden sich in den Zahnbelägen (Plaque) und im Zahnstein, wo sie Speisereste in Säure umwandeln. Die entstandene Säure greift dann den Zahnschmelz an und zerstört ihn, bis ein Loch im Zahn entstanden ist.

Kohlehydrate unterstützen Kariesbildung

Das Grundnahrungsmittel für Kariesbakterien sind Kohlehydrate, die sie aus Speiseresten beziehen. Je länger sich die Speisereste auf der Zahnoberfläche und in den Zahnzwischenräumen befinden, desto mehr Nahrung erhalten die Bakterien, was eine schnellere Kariesbildung begünstigt. Dabei gilt Streptococcus mutans als Haupt-Karies-Verursacher, dicht gefolgt von Laktobazillen und Candida-Pilzen.

Übertragung von Zahnkaries Bakterien

Zahnkaries Bakterien können von Mensch zu Mensch durch Speichel übertragen werden. So gelangen oft schon bei Babys Kariesbakterien in den Mundraum, weil die Mutter den Löffel für den Brei oder den Schnuller ableckt und danach dem Baby in den Mund steckt. Bei Erwachsenen kann die Übertragung zum Beispiel durch Küssen erfolgen oder wenn man gemeinsame mit demselben Löffel isst.

Weitere Informationen zu Zahnkaries Bakterien, deren Entstehung und Übertragung erhalten Sie im Zentrum für Zahnmedizin Dr. Kaefer und Partner, in München Schwabing.

Kariesbakterien