Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Zahnwurzelentzündung - Behandlung

Instrument zur Behandlung einer Zahnwurzelentzündung.

Wenn Karies unbehandelt bleibt, kann sich daraus sehr schnell eine Zahnwurzelentzündung entwickeln. Spätestens dann werden die Schmerzen so stark sein, dass eine zahnärztliche Behandlung unumgänglich ist. Die Ziele der Zahnwurzelbehandlung sind die Entfernung des Entzündungsherdes und ein bakteriendichter Verschluss der Wurzelkanäle. Je nach Art und Schwere der Zahnwurzelentzündung, kann die Behandlung mehr oder weniger aufwendig sein.

Vorbereitungen der Behandlung einer Zahnwurzelentzündung

Die ersten Schritte der Wurzelbehandlung sind die Reinigung und Kariesentfernung. Dabei werden Plaque und Zahnstein entweder manuell mit Küretten und Scalern oder mit Ultraschall entfernt. Zusätzlich wird die Mundhöhle mit antibakteriell wirksamen Lösungen ausgespült, damit eine Keimverschleppung beim Öffnen des Zahnes verhindert wird.

Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung

Nachdem der Zahn vollkommen gereinigt und die kariöse Zahnsubstanz entfernt wurde, werden die Wurzelkanaleingänge freigelegt (präpariert) und gespült, um die Zahnwurzelentzündung komplett zu beseitigen. Dann werden die Wurzelkanäle aufbereitet, um eine Wurzelfüllung einzubringen. Im Bedarfsfall müssen hierfür die Wurzelkanäle erweitert werden.

Damit das Zahninnere vor eindringenden Bakterien geschützt wird, ist eine dichte und vollständige Füllung besonders wichtig. Häufig wird die definitive Wurzelfüllung erst in einer zweiten Sitzung eingebracht, dann, wenn die Wurzel vollkommen symptomfrei, trocken und geruchlos ist.

Für weitere Informationen zur Behandlung einer Zahnwurzelentzündung setzten Sie sich bitte mit dem Zentrum für Zahnmedizin München in Verbindung. Hier werden Sie von einem erfahrenen auf Endodontie spezialisierten Zahnarzt beraten.