Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Entstehung von Zahnstein - Zahnarzt Schwabing

Zahnstein stellt nicht nur eine optische Beeinträchtigung des Gebisses dar, sondern ist häufig auch der Auslöser von Zahnfleischerkrankungen. Der Grund für die Entstehung von Zahnstein ist in der Regel eine unzureichende Mundhygiene. Aber auch ein stark mineralhaltiger Speichel kann die Zahnsteinbildung fördern.

Um der Entstehung von Zahnstein entgegenzuwirken, spielt die Plaqueentfernung eine zentrale Rolle. Denn wenn weiche Zahnbeläge (Plaque) zu lange auf den Zähnen verbleiben, beginnen sie sich zu mineralisieren und verwandeln sich in fest an den Zahnoberflächen haftenden Zahnstein (Konkremente).

Plaque fördert die Entstehung von Zahnstein

Plaque ist eine klebrige, farblose Schicht, die aus Bakterien besteht und sich auf den Zahnoberflächen ständig neu bildet. Bei einer zu großen Ansammlung von Plaque können Verfärbungen entstehen sowie Zahnfleischschmerzen auftreten. Das Entfernen von Plaque lebenslang der wichtigste Bestandteil einer guten Zahnpflege.

Bereits nach 4 bis 12 Stunden nach dem Zähneputzen sind die Zähen wieder mit einer neuen Plaqueschicht überzogen, was es so wichtig macht, die Zähne mindestens 2 Mal täglich mit der Zahnbürste und Zahnpasta zu putzen und zusätzlich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu reinigen.

Bleibt dies aus, beginnt die Plaque sich in Verbindung mit Mineralien aus dem Speichel, zu einer krustigen Ablagerung, von gelblich-bräunlicher Farbe zu verwandeln. Besonders betroffene Bereiche für die Entstehung von Zahnstein sind kurz oberhalb und unterhalb des Zahnfleischrandes sowie die Zahnzwischenräume. Dadurch, dass Zahnstein eine starke Bindung an die Zahnhartsubstanz hat, kann er nur von einem Zahnarzt durch eine Zahnsteinentfernung beseitigt werden.

Wie Zahnstein entsteht