Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Wurzelkanalbehandlung


Was ist eine Wurzelkanalbehandlung?
Die häufigste Behandlungsform in der Endodontie ist die Wurzelkanalbehandlung, bei der krankes Gewebe aus dem Inneren des Zahnes entfernt wird. Die so entstandenen Hohlräume werden gereinigt, erweitert, desinfiziert und anschließend bakteriendicht verschlossen.

Wann wird eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?
Eine endodontische Behandlung wird notwendig, wenn sich das Wurzelgewebe entzündet oder infiziert hat. Die Ursachen für diese Entzündung können vielseitig sein, etwa tiefe Karies, eine gebrochene Füllung, eine Verletzung bei einem Unfall, ein Zahn- oder Wurzelriss. Symptome für eine Schädigung des Nervs können eine verlängerte Empfindlichkeit gegen Hitze und Kälte, eine Farbveränderung der Zahnkrone oder eine Schwellung sein. Bleibt die Entzündung oder Infektion unbehandelt, können Schmerzen entstehen. Die körpereigene Abwehr reagiert auf die Bakterieninvasion schlimmstenfalls mit einem schmerzhaften Eiterherd an der Wurzelspitze.

Die Vorteile einer Wurzelkanalbehandlung
Der Zahnarzt kann mittels einer Wurzelkanalbehandlung einen Zahn erhalten, der sonst entfernt werden müsste. Trotz des entfernten Nervs wird der Zahn vom umliegenden Gewebe versorgt und verbleibt somit als lebender Zahn im Kieferknochen. Es ist ästhetischer und komfortabler, den eigenen Zahn zu retten, als ihn zu ersetzen.