Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Parodontitis Vorsorge zu Hause und beim Zahnarzt

Richtige Vorsorge gegen Parodontitis.

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches (Gingiva), die nicht nur zu Zahnverlust führt, sondern auch ernst zu nehmende allgemeingesundheitliche Risiken birgt.

So kann eine über einen längeren Zeitraum unbehandelte Parodontitis die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfälle, Infektionen der Lunge, Schwangerschaftsprobleme und Diabetes mellitus fördern.

Schutz vor Parodontitis durch richtige Vorsorge

Um sich vor Parodontitis effektiv zu schützen, ist eine Vorsorge unerlässlich. Diese sollte idealerweise aus täglicher gründlicher Mundhygiene und regelmäßigen Kontrolluntersuchungen durch den Zahnarzt bestehen. Das heißt in erster Linie, sich morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen sorgfältig die Zähne zu putzen. Eine Zahnzwischenraumbürste sollte dabei genauso zum Einsatz kommen, wie Zahnseide und plaquelösende Mundspülungen.

Die zahnärztliche Parodontitis Vorsorge

Zusätzlich zur täglichen häuslichen Zahnpflege ist die Parodontitis Vorsorge beim Zahnarzt ein wichtiger Baustein zur Gesunderhaltung des Zahnhalteapparates und des gesamten Organismus. Die Prophylaxe-Untersuchungen sollten alle 6 Monate durchgeführt werden, mindestens jedoch 1 Mal im Jahr. Der Zahnarzt kann Parodontitis schon im Anfangsstadium (Gingivitis) erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Erkrankung rechtzeitig zu stoppen.