Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Plaque, was ist das?

Dass Plaque schädlich für die Zähne ist und Karies sowie Parodontose verursacht, ist allgemein bekannt, aber was genau ist Plaque eigentlich?

Plaque ist ein Zahnbelag, der sich als lebendiger klebriger Film auf den Zahnoberflächen bildet. Er besteht aus Bakterien, die sich von Kohlehydraten aus Speiseresten ernähren, wobei Zucker der Hauptlieferant ist. Die Bakterien scheiden durch den Verdauungsprozess eine Säure aus, welche zuerst die äußere Schutzhülle der Zähne, also den Zahnschmelz, und dann das Zahnbein zerstört.

Wie entsteht Plaque?

Bakterieller Zahnbelag, wie Plaque entsteht durch Speichel, der Millionen von Bakterien enthält. Diese heften sich an den Zahnoberflächen an und vermehren sich dort dermaßen stark, dass sich eine weiche, weißlich graue Substanz auf den Zähnen bildet. Der Zahnbelag ist mit dem Auge nur schwer zu erkennen, aber man kann ihn mit der Zunge fühlen. Plaque bildet sich immer erst an den Zahnfleischrändern und in den Zahnzwischenräumen, verbleibt der Belag länger auf den Zahnoberflächen, entsteht daraus Zahnstein.

So wird Plaquebildung verhindert!

Die Bildung von Plaque lässt durch eine tägliche sorgfältige Zahnpflege mit Zahnbürste und Zahncreme verhindern. Auch der zusätzliche Einsatz von plaquelösenden Spülungen ist eine wirksame Methode Plaquebildung zu verhindern. Durch regelmäßiges Zähneputzen hat Plaque keine Chance sich auf den Zähnen festzusetzen und den Zahnschmelz anzugreifen.

Eine individuelle Beratung zur Mundhygiene erhalten Sie von den Prophylaxemitarbeiterinnen im Zentrum für Zahnmedizin München-Schwabing.

Plaquebildung verhindern