Zahnarzt Adresse München ++ Zentrum für Zahnmedizin München ++ Zahnarzt Dr. Kaefer & Partner, München

Zahnarzt Dr. Kaefer
Zahnärztin Dr. Heine
Zahnarzt Dr. Duda
Zahnarzt André Hausner

Was tun bei Zahnfleischentzündung?

Zahnfleischentzündung, was tun?

Hauptauslöser einer Zahnfleischentzündung sind bakterielle Beläge, die Plaque genannt werden. Befindet sich die Zahnfleischentzündung noch im Anfangsstadium (Gingivitis) kann die Behandlung zu Hause durch eine gründliche, regelmäßige Mundhygiene unterstützt werden. In der Regel klingt die Entzündung dadurch innerhalb weniger Tage wieder ab. Hier gehen Vorbeugung und Behandlung ineinander über.

Bei Menschen deren allgemeiner Gesundheitszustand beeinträchtigt ist oder auch wenn eine Zahnfleischentzündung längere Zeit unbeachtet bleibt, kann sie sich auch von einer Gingivitis zu einer Parodontose steigern. Zahnfleischbluten und Zahnfleischrückgang sind häufig die ersten Anzeichen für Parodontose. In so einem Fall sollte schnellstens ein Zahnarzt aufgesucht werden, der durch fachgerechte Behandlung helfen kann.

Zahnfleischentzündung von vornherein verhindern

Um das Entstehen einer Zahnfleischentzündung zu verhindern, ist es normalerweise ausreichend sich zwei Mal am Tag sorgfältig die Zähne zu putzen. Dabei ist darauf zu achten, dass alle Zahnflächen gründlich von Zahnbelägen befreit werden. Neben Zahnbürste und Zahncreme ist hierbei auch der Einsatz von plaquelösenden Spülungen zu empfehlen. Zusätzlich sollte mindestens einmal im Jahr beim Zahnarzt eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden, damit auch die für die Zahnbürste schwer erreichbaren Stellen gründlich gereinigt werden.

Behandlung und Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen im Zentrum für Zahnmedizin München.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, was Sie bei einer Zahnfleischentzündung tun können, setzten Sie sich einfach mit dem Zentrum für Zahnmedizin in Verbindung. Wir beraten Sie gern.

Wenn das Zahnfleisch entzündet ist